Index1 Index2

Home
Übersicht


Servertechnik
>Studiotechnik<

Ablauf
Rechtliches


Links
Kontakt

Studiotechnik

Ein Webradio benötigt nicht viel mehr als einen PC, ein Mikrofon und jede Menge CDs zur MP3 kopiert. Nun die passenden Programme eingerichtet, und fertig ist das Studio. Wie das von statten geht, welche Programme in Frage kommen und wie die Einrichtung funktioniert, erkläre ich nun.

Ich gehe an dieser Stelle vereinfacht davon aus, das ein kleiner Sender gestartet werden soll, der betreffende PC die technischen Voraussetzungen um einen MP3 Stream an einen Server zu senden erfüllt, welche dies im Einzelnen sind, findet Ihr im Text, untenstehend.

Auf die Möglichkeit einen Real-Audio-Stream zu produzieren, gehe ich nicht weiter ein, da dies eine Variante ist, die sowohl sehr kostspielig, als auch nur für den professionellen Einsatz bei großen Radiosendern geeignete Server/Stream- Art ist.

Ich möchte Euch viel mehr erklären, wie Ihr ohne große finanzielle Aufwendungen einen kleinen Sendebetrieb einrichten könnt. Daher gehe ich von Freeware Programmen und Servern aus, welche es, professionell ausgerichtet, zu genüge gibt.


Shoutcast

Ihr braucht natürlich Winamp! Dazu das Shoutcast Plugin, und schon habt Ihr was Ihr an Basics braucht. Installiert Winamp, danach das Plugin. Zu guter Letzt, startet Winamp, dann klickt Ihr mit der rechten Maustaste in das Hauptfenster, wählt "Options > Preferences" aus.

Winamp Main

Preferences


Es öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr alle notwendigen Einstellungen vornehmen könnt.

Erstens müsst Ihr Winamp so einstellen, das es mehrmals gestartet werden kann (sonst könnt Ihr keine Songs ineinander übergehen lassen). Dies stellt Ihr an, in dem Ihr links in der Auswahl auf "Options" klickt, dort dann "Allow Multible Instances" anhakt.

Als Zweites müsst Ihr das Shoutcast - Sende PlugIn aktivieren. Klickt hierzu unter PlugIns auf "DSP/Effekt" und wählt Shoutcast aus.


DSP Auswahl
Main

Schon öffnet sich das PlugIn. Schließt nun die Winamp Optionen, denn jetzt konfigurieren wir den Sendeteil.

Output1

Ihr habt 4 Auswahlmöglichkeiten in diesem Teil:

Main: Dort seht Ihr einen Überblick über alle Outputs, also Verbindungen zu Stream Servern.
Output: Los gehts, hier konfiguriert Ihr den Hauptteil!
Klickt auf "Connection", dort öffnet sich der Teil wo Ihr:

1. Unter "Address" die Adresse (IP, etc.) Eures Servers angeben müsst
2. Den Port (i.d.R: bei Shoutcast Servern 8000).
3. Euer Passwort ;-)

Und, zu guter letzt noch den Encoder, lasst dies, erstmal auf 1 stehen.

Klickt nun auf "Yellow Pages".

Output

 

Hakt "Make this Server Public" an. Tragt die gewünschten Infos ein, welche IHr möchtet, das sie von den Hörern gelesen werden können. Die Stream Description (beschreibung Eurer Sendung) ist das wichtigste, dies erscheint in der Winamp Titelleiste beim abspielen. Enable Title Updates bedeutet, das im Player der aktuelle Songtitel, den Ihr sendet, mit angezeigt wird.

Das wars hier, weiter gehts zu "Encoder".

Encoder

Hier konfiguriert Ihr, in welcher Qualität Ihr senden wollt. Eben haben wir eingestellt, das wir Encoder 1 benutzen wollen, also konfigurieren wir diesen nun. Encoder Type, klar, bleibt auf MP3. Encoder Settings müsst Ihr nun nach Euren Wünschen einstellen.

Höhere kbps = Bessere Qualität, es sollte unter 56kbs bei 22050khz bleiben und Stereo erst ab 64kbs.

Ein guter Mittelweg für ISDN und DSL User ist 56k, 44100khz, Mono.

Input: Hier wählt ihr zwischen Soundcard Input und Winamp aus.

Soundcard Input: Das, was Ihr im Windows Mixer als Aufnahmekanal eingestellt habt, wird gesendet. Optimal: Aufnahme auf den Master, bzw. "What You Here" etc. stellen. Input Settings bleibt bei 44100khz Stereo. Mic Input stellt Ihr darauf ein, wo Euer Microfon angeschlossen ist, also Mic (im Normalfall). Music Level ist die Lautstärke in der die Msuik gesendet wird, ich habs auf volle Pulle, müsst Ihr selbst mal austesten. BG Music Level ist die Lautstärke der Musik während einer Moderation (wenn Ihr auf Push To Talk oder Lock klickt). Mic Level ist klar *fg* und die Fade Time meint die Zeit, in der die Musik leiser wird und das Microfon lauter (bei Push To Talk/Lock). Beobachtet mal Euren System Mixer wenn Ihr auf Push to talk klickt.

Wenn iht das Input Device auf Winamp stellt, dann ist es egal welche Laustärke der Winamp hat oder was sonst so für Töne am Rechner abgespielt werden,. es wird nur gesendet was im Winamp läuft, Ihr könnt aber auch nicht moderieren.

Input

SOWEIT zum Shoutcast Play Plug In. Immer darauf achten, das das Mikrofon in der Voreinstellung im System (Doppelklick auf den kleinen Lautsprecher in Euren Task-Symbolen oder auf Open Mixer, siehe Oben) Mixer ganz leise, aber nicht auf Mute steht, und wenn Ihr moderiert, benutzt Kopfhörer, sonst gibt es eine leckere Rückkopplung die sich gewaschen hat.

Bitte achtet auch darauf, wo Euer Mikro angeschlossen ist: Meins ist zum Beispiel am Mischpult, dieses am Line-In: Daher muss ich Line In auswählen ;) TIP: 20db Mikrofon Boost anmachen!


Jetzt seit Ihr "Sendebereit" und könntet den ersten Song auf Euren Server senden, wo ihn (und Euch) andere hören können :) Allerdings bringt das schönste Radio nichts, wenn die Titel nicht ordentlich abgespielt werden, kein Übergang zwischen 2 Titeln da ist usw.

Daher kann ich 2 Programme empfehlen:

1. Atomix MP3 (Ejay-VirtualDJ)

Auch für Anfänger auf Anhieb geeignet bietet dieses Programm 2 Song-Slots, Playlisten, Suchdatenbank, Jingleplätze, Effekte, Automix und und und in einem - bleibt aber trotzdem übersichtlich und einfach zu bedienen. In der neuesten Version (Virtual DJ genannt) ist das Programm schon eher auf am PC mixende DJs ausgelegt, daher bleibt meine Empfehlung für WebModeratoren bei AtomixMP3. Hier ein kleiner Screenshot:

Atomix

Oder Ihr benutzt die sehr einfache, Variante 2:

2. Winamps + Crossfader

So, nun wollt Ihr zwischen zwei Songs crossfaden... Besorgt euch den Winamp Crossfader, Startet Zwei Winamps. (Das Shoutcast PlugIn muß nur auf einem Winamp laufen, auf dem Zweiten könnt Ihr es deaktivieren).


Startet den Crossfader, klickt auf das linke Winamp Bild und "zieht" es auf den ersten WInamp, das gleiche macht Ihr mit dem rechten Winamp Bild im Crossfader. Nun sollte links und rechts ein "locked" erscheinen. Wenn nicht, mal ein bisschen rumprobieren.
Klickt auf das Vorschaubild oder hier für einen Fullscreenshot.

Ihr könnt nun zwischen den Winamps Crossfaden.